Back To Top

Digital Campus Pongau als Zukunftsidee

  /  News   /  Digital Campus Pongau als Zukunftsidee

Digital Campus Pongau als Zukunftsidee

Digital Campus Pongau als Zukunftsidee 

Beim Ideenwettbewerb „Innogebirg Pongau“ von Open Innovation Salzburg konnten bis zum 30.06.2020 Ideen zur zukünftigen Entwicklung des Pongaus eingereicht werden.
Die Initiative “Innovativer Pongau” wird auf Basis dieses Ideenwettbewerbes Projektideen kurz-/mittelfristig unterstützen und ein Regionalentwicklungsprogramm und Services zur Entwicklung des Pongaus 2025 entwickeln.

Gesucht wurden kreative Lösungen, …

  • um das Know-How in der Region zu erhalten und auszubauen
  • um das attraktive Arbeits- und Lebensumfeld weiter zu entwickeln
  • für Ideen und Visionen zur Gestaltung unserer digitalen Zukunft
  • wie Technologieunternehmen Initiativen und Projekte im Pongau unterstützen können

sowie Ideen zu …

  • Aus- und Weiterbildung zur Erweiterung von digitalen Kompetenzen in Zukunftstechnologiefeldern (z.B. künstliche Intelligenz) im Pongau
  • Maßnahmen um als attraktiver Kreativ-, Technologie- und Arbeitsstandort sichtbarer zu werden

Die Bewertung der eingereichten Ideen erfolgte einerseits durch die Community selbst, welche für die Ideen der Mitbewerber voten konnten.
Andererseits beurteilte eine Jury aus Vertretern ortsansässiger IT-Unternehmen, Mitgliedern der Wirtschaftskammer und des Innovationsservice für Salzburg die Ideen nach Originalität, Umsetzbarkeit, Ideennutzen und -reichweite sowie Nachhaltigkeit.

Die Abschlussveranstaltung mit der Präsentation und Prämierung der besten Ideen fand am 09.03.2021 online über Videokonferenz statt.
Dabei wurde die Idee des „Digital Campus Pongau“ mit dem zweiten Platz bewertet.

Der Grundgedanke hinter dem Digital Campus Pongau ist, dass der Pongau in Zukunft der ideale Ort für all jene sein könnte, die in die digitale Welt eintauchen wollen:
Mitarbeiter von Unternehmen in allen Größen, Führungskräfte, Lehrpersonal, Jugendliche und alle anderen, die ihre Zukunft aktiv mitgestalten wollen!
Unabhängig davon ob Weiterbildung, Umschulung, Wiedereinstieg oder ein Sprung auf der Karriereleiter das individuelle Ziel darstellen.

Konkret haben folgende Punkte die Idee geformt:

  • Weiterentwicklung und Ausbau des Bildungsangebots (zB: Abendlehrgänge an der HTL Informatik oder IT-HAK, FH-Studienzweig Wirtschaftsinformatik oder ITS im Pongau ähnlich dem Bachelorstudiengang Gesundheit in Schwarzach, Wifi-Kurse zum Thema Coding, …)
  • Kooperationen zwischen Schulen und Wirtschaft weiter stärken: HTL- und HAK-Schüler müssen während ihrer Schulzeit ein Pflichtpraktikum absolvieren und die Wirtschaft braucht immer mehr gut ausgebildete Absolventen für digitale Berufe (Spezifische Praktikumsangebote, um das Interesse künftiger Mitarbeiter zu wecken)
  • Open House – Unternehmen stellen sich vor: Arbeitssuchende können sich selbst ein Bild vom Betrieb, den unterschiedlichen Abteilungen und Arbeitsfeldern machen und so den Arbeitsplatz finden, für den sie geschaffen sind.

Am 18.03.2021 fand bei der Wirtschaftskammer St. Johann im Pongau die Preisvergabe von den Hauptsponsoren (Eurofunk Kappacher, Has To Be und Atomic) an die ersten drei Teilnehmer statt. Wir gratulieren Frau Prof. Tanja Habersatter zum 2. Preis. Der Workshop zur Vertiefung der Gewinner-Ideen inkl. Business-Creativity-Lunch mit den ersten 3 Preisträgern musste leider verschoben werden.

https://www.openinnovation-salzburg.at/innogebirg-pongau/