Back To Top

Pro Mente veranstaltete mit den 4. und 5. Jahrgängen Workshops zum Thema "Verrückt? Na und!". Das Programm besteht im Kern aus einem 5-Stündigen Workshop und macht das schwierige Thema psychische Krise in der Schule besprechbar. Schüler*innen und Lehrer*innen lernen gemeinsam, wie sie einfach und wirksam seelische Gesundheit stärken können.Das bedeutet, Ängste und Vorurteile abzubauen, Zuversicht und Lösungswege zu vermitteln und Wohlbefinden

Abschluss der MINT-Ferienwochen: Am 10. September 2021 fand die Abschlussveranstaltung der MINT-Ferienwochen statt. Die von "Pongau Entwickelt Potenziale" organisierten Wochen wurden gemeinsam von HTL, Eurofunk Kappacher und JO.HAK durchgeführt. Gestern durften wir einige Ehrengäste begrüßen: LR Mag. Daniela Gutschi, Bgm. Günther Mitterer, SQM Mag. Michaela Joeris konnten sich vom technischen Wissen der Jugendlichen überzeugen. DANKE an Raphael Riedler und seinem

Wir wünschen euch einen guten Start in das Schuljahr 2021/22. Wir starten am Montag, 13.09.2021. Von 07.40 bis 12.20 Uhr ist Unterricht. Bitte beachtet die MNS-Pflicht außerhalb der Klassen- und Gruppenräume. Allen ein erfolgreiches und gutes Schuljahr 2021/22.

Am 03.09.2021 fand die Abschlussveranstaltung der 2. MINT-Ferienwoche an der JO.HAK statt. Diesmal besuchten uns Frau LR Mag. Andrea Klambauer, Frau Vizebürgermeisterin Evi Huber und AL Dipl. päd. Andreas Egger.

"Pongau entwickelt Potenziale" veranstaltet in Kooperation mit Fa. Eurofunk Kappacher, HTL und JO.HAK Ferienwochen mit dem Schwerpunkt "MINT". Hier einige Eindrücke von der Abschlussveranstaltung an der JO.HAK. Fotos: Andreas Boldt

Junge Menschen gestalten in den Gemeinden Beste Ideen bei „Mitmischen und Aufmischen im Dorf“ ausgezeichnet / Vier Siegerteams fahren nach Brüssel / Hilfe bei Konflikten im Ort Salzburger Landeskorrespondenz, 01. Juli 2021 (LK) Aktiv mitgestalten, wo man wohnt, eigene Ideen für ein besseres Miteinander entwickeln und umsetzen: „‚Mitmischen und Aufmischen im Dorf‘ ist eine großartige Möglichkeit für junge Menschen, sich in ihrer Heimatgemeinde

Im Rahmen von zwei Workshops unter der Leitung von DI Thomas Harry Schmuck vom Studiengang „Informationstechnik und System-Management“ erhielten die Schüler*innen der 3BHK Einblicke in fortgeschrittene Java-Programmierung und IT-Sicherheit. Im Java- Workshop erstellten wir eine kleine Messenger-Applikation und testeten sie innerhalb des Schulnetzwerks. Bei der Live-Hacking-Demo wurde uns eindrücklich vor Augen geführt, wie schnell man mit modernen Pentesting-Tools Sicherheitslücken finden und

Der Jugendbetreuer und Veranlagungsspezialist Fabian Kern von der Salzburger Sparkasse Bischofshofen besuchte im Rahmen des BW-Unterrichts die 1AHK. Er erarbeitete mit den Schülern bzw. Schülerinnen die Themen „Zahlungsverkehr“ und „Geldleben im Alterszyklus“. 

Preis für Marie-Sophie Höller und Verena Tschinder zur ausgezeichneten Diplomarbeit "Wirtschaftskriminalität - Wirtschaftskriminalität am Beispiel eines fiktiven Unternehmens".   Das Institut für Management (IfM) vergibt jedes Jahr einen Preis an Maturant/inn/en für ihre ausgezeichneten Diplomarbeiten. Heuer sind unter den Preisträgern zwei Maturantinnen der JO.HAK, Marie-Sophie Höller und Verena Tschinder, mit ihrer Diplomarbeit zum Thema "Wirtschaftskriminalität". Am 14.06.2021 wurden die Preise an die

Der „EB Dr. Alois Kothgasser - Preis“ wurde geschaffen, um in der Öffentlichkeit die Leistungen, Erfolge und Stärken der Maturantinnen und Maturanten, die im Rahmen des katholischen Religionsunterrichts unter der professionellen Begleitung einer Religionslehrperson eine vorwissenschaftliche Arbeit bzw. eine Diplomarbeit verfassen, abzubilden. Der Preis wird immer im Jahr nach der Verfassung der Diplomarbeit bzw. VWA vergeben. Die Preisträgerin und die Preisträger

Vier Schülerinnen aus der 4BHK haben es beim Businessplanwettbewerb bis zum Bundesfinale geschafft: Pumberger Sophia, Grünwald Christina, Gassner Sarah und Haager Sarah können sich als Social Entrepreneure bezeichnen. Sie haben sich in der Corona Zeit Gedanken über die Gesundheit und die Psyche der Mitmenschen gemacht und einen innovativen Businessplan entwickelt. Für die nötige finanzielle Absicherung des Unternehmens sorgt der Finanzplan.   Mithilfe von V-RISC (Virtual Reality Interactive Sensor

Die Schülerinnen und Schüler des dritten Jahrgangs der IT-Hak haben die Zertifikatsprüfung zum SAP Competence Pass am 23. 03. 2021 bei uns an der Schule abgelegt. Alle haben bestanden – vier mit Auszeichnung. Abgeprüft wurden die Bereiche: Benutzeroberfläche/Anmeldung - System- und Benutzerfunktionalitäten - Hilfefunktionen - allgemeines Berichtwesen - Ausgabesteuerung.

In dieser Abschlussarbeit ging es um eine Marketinguntersuchung für das Unternehmen Günther Kappacher GmbH - Red Zac Kappacher. Aldin Cancar befasste  sich mit dem Online-Shop und der Kommunikationspolitik. Patrik Szala erarbeitete eine Darstellung der Gütesiegel von Red Zac und erstellte einen Überblick über die Preis- und Sortimentsgestaltung. Said Zec beschäftigte sich mit der Entwicklung des Standorts und über den Ablauf

Die Schülerinnen Arianda Mrasori, Fatbardha Hansanmetaj und Sejla Demir befassten sich in ihrer Projektarbeit mit dem Unternehmen Hartlauer. In der Arbeit haben sich die Schülerinnen mit der Gründung des Unternehmens, der Preis- und Sortimentspolitik sowie mit der Kommunikationspolitik auseinandergesetzt. Betreut wurde die Arbeit von Herrn Prof. Kaml.

Diese Diplomarbeit befasst sich Personalkennzahlen. Laura Pilotto untersuchte die Auswirkungen der COVID-19 Pandemie auf die Arbeitswelt, besonders im Hinblick auf Homeoffice. Annalena Rettenbacher beschäftigte sich mit den Anforderungen von Unternehmen an ein Analyse-Tool für HR-Kennzahlen. Auftraggeber war das Unternehmen Lohn und HR GmbH in St. Johann. 

Die Diplomarbeit von Meltem Karadeniz  und Sophia Muth beschäftigt sich einerseits mit den Kreditarten, der Kreditoptimierung, des Kosten der Kreditfinanzierung und andererseits mit den Kosten der Miete und dem Eigentum, dem Rechtschutz von Miete und Eigentum  und dem Eigentümerwechsel. Im Praxisteil wird das Thema Kreditoptimierung behandelt. Dazu wurde eine Umfrage in Auftrag gegeben, welche das Potenzial einer möglichen Kreditoptimierung aufzeigt.

Die Verantwortlichen der Handelsakademie St. Johann im Pongau haben sich für ein neues Konzept des Marketingsauftritts der HAK entschieden. Diese Marketingstrategie brachte zahlreiche Veränderungen mit sich. Um die Schule für alle zukünftigen Schülerinnen und Schüler so attraktiv wie möglich zu gestalten, wurde ein neues Logo entworfen, die Schulfahnen erneuert und der Schulname in JO.HAK umgeändert.   Marken und Logos haben verschiedene Funktionen

E-Business ist bis heute nicht allgemein definiert und spielt dennoch eine immer größere Rolle für alle Wirtschaftsteilnehmer. Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit dem E-Business speziell in den Bereichen der Food-Branche, Elektronik-Branche und „Handmade“-Branche. Ziel ist es, die zunehmende Bedeutung des Online-Handels in der Wirtschaft auszuarbeiten. Dabei wird das E-Business mit seinen Gefahren und Chancen allgemein, aber auch spezifisch auf

Durch die vermehrte Digitalisierung und Globalisierung im beruflichen und privaten Bereich, erhält Wirtschaftskriminalität zunehmend mehr an Bedeutung. Aus diesem Grund haben es sich Verena Tschinder und Marie-Sophie Höller zur Aufgabe gemacht, eine Diplomarbeit zu diesem Thema zu verfassen. Jede Person und jedes Unternehmen kann, unabhängig von ihrer Größe und Branche, Opfer, aber auch Täter von Wirtschaftskriminalität werden. Weshalb es wichtig ist, dass alle Wirtschaftsteilnehmer angemessen über die

In der Diplomarbeit von Hajdari Arbnore, Köroglu Kübra und Murati Jetmira geht es um soziale Netzwerke im Hinblick auf Datensicherheit, Finanzierung und Vermarktung bzw. die Auswirkung der sozialen Netzwerke auf die Gesellschaft. Die Diplomandinnen haben sich hier vor allem mit Facebook Instagram, Youtube und Twitter beschäftigt. In den praktischen Teilen wurde eine Befragung zur Nutzung der sozialen Netzwerke durch Jugendliche

Die Schülerinnen Lena Prantner-Lahr und Lorena Simunovic haben in ihrer Diplomarbeit über das 2. Erwachsenenschutz-Gesetz geschrieben. Lena Prantner-Lahr hat allgemein das neue Erwachsenenschutz-Gesetz behandelt und ist auf die Neuerungen des Gesetzes eingegangen. Lorena Simunovic ist in ihrem Teil auf das Betreuungsrecht bzw. auf das Kindes- und Erwachsenenschutzrecht in Deutschland und der Schweiz eingegangen. Außerdem hat sie die Gesetze der verschiedenen Länder mit dem in

Mit gutem Gefühlt einen wichtigen Meilenstein abgeschlossen zu haben, übergeben Aydin Melike und Alba Aliti ihre Diplomarbeit an ihre Betreuerin MMag. Petra Moises. Die beiden verglichen in ihrer Arbeit die Markenauftritte einiger Handelsakademien: Wie und wo werben diese? Wie und von wem werden Messeauftritte geplant? Sind Schüler in die Maßnahmen eingebunden? Welche Werbegeschenke kommen bei Schülerinnen und Schülern gut an? Antworten gibt die hundertseitige, sehr praxisorientierte Arbeit der beiden

Wir leben in einem Zeitalter der Digitalisierung. Vieles wird über das Internet bestellt, auch Lebensmittel. Die Kombination aus Lebensmittel und Onlineshop hat uns sehr interessiert. Durch unsere Diplomarbeit wollten wir erfahren, wie die Entwicklungen des Onlineshops aussehen und welche Verkaufsstrategien angewendet werden. Zusammen mit unserem Projektauftraggeber, die Fa. Merkur Bischofshofen, wollten wir herausfinden, ob es sich für einen etablierten Supermarkt

Die Schüler Adem Music, Rupert Höllwart, Antonio Juricic und Antea Batinic der 5AHK haben ihre Diplomarbeit der Entrepreneurship-Zertifizierung gewidmet. Antea Batinic unterstützte eine andere Schule bei der Implementierung von Entrepreneurshipaktivitäten,  Adem Music erarbeitete einen  Businessplan für ein innovatives Produkt, reichte diesen bei Jugend Innovativ ein und gewann damit einen  mit EUR 300,-- dotierten Preis, Antonio und Rupert akquirierten regionale Unternehmen für zukünftige Praktika der Handelsakademiker. Bei einem Onlinepitchingwettbewerb wurden diese vergeben.  ​ 

Jugendcoaching ist ein freiwilliges, kostenloses und vertrauliches Angebot für Schülerinnen und Schüler ab der ersten Klasse. Wir beraten und unterstützen dich in allen Fragen rund um Ausbildung und Beruf. Themen in der Beratung können u.a. sein: Zeitmanagement und Lernplanung Schwierigkeiten beim Übergang in die neue Schule Interessen, Fähigkeiten und Stärken Schulische und berufliche Perspektiven Motivation und Ziele persönliche Themen oder Krisen   Kontakt: Barbara Dick 0676

Music: https://www.bensound.com Videos from Pexels.com Artists from Pexel: Adailton Batista, cottonbro, Suraphat Nuea-on, Pressmaster, fauxels, Thirdman, Kelly Lacy, Christopher James Emerson, Stefano Barbieri, Claudia, Lina Fresco, Tima Miroshnichenko Edit and Voiceover by Magdalena Vlajcic

Learn how to code @johak! Am Ende des zweiten Jahrgangs der IT-HAK haben die Schüler*innen alles gelernt, was für die Erstellung so einer Animation notwendig ist. Sie beherrschen: grundlegendes HTML & CSS CSS Animationen Einbinden und Anpassen von Code-Snippets für komplexere Effekte einfaches Javascript